Stellenausschreibung P 114/2022

Die Universität Rostock bietet Ihnen eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Hochschule in einer lebendigen Stadt am Meer.

An der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik, Institut für Allgemeine Elektrotechnik, Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik besetzen wir vorbehaltlich der Mittelzuweisung zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Projektes „Transregio TRR 295 RETUNE“ bis 30.06.2024 die folgende Stelle:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
EG 13 TV-L, Vollzeitbeschäftigung, 40 Stunden/Woche, befristet, Projektstelle

Die Forschung findet im Rahmen des Teilprojekts S01 des überregionalen Sonderforschungsbereiches (Transregio) TRR 295 „Behandlung motorischer Netzwerkstörungen mittels Neuromodulation“ statt, der durch die Sprecher von der Charité – Universitätsmedizin Berlin und dem Universitätsklinikum Würzburg geleitet wird. Arbeitsort ist die Universität Rostock. Das Hauptziel der Forschung des Rostocker Teils im Teilprojekt S01 ist die Schaffung einer umfassenden Simulationsumgebung für die patientenspezifische Modellierung der Tiefen Hirnstimulation mit besonderem Schwerpunkt auf der genauen Modellierung des elektrischen Feldes im Hirngewebe und seiner Wirkung auf neuronale Strukturen des Basalganglienkomplexes. Die/der Postdoktorand/in wird an der Erweiterung der bestehenden Funktionalität des in Lead DBS integrierten Open-Source-Software-Tools OSS-DBS arbeiten, welches an der Charité bzw. der Universität Rostock entwickelt wurde. Dazu sollen Algorithmen zur patientenindividuellen Pathway-Klassifikation und zur Rekonstruktion neuronaler Netze auf der Basis multimodaler medizinischer Bildgebung hinzugefügt werden. Darüber hinaus sollen neue physikalische und mathematische Aspekte der Volumenleitermodellierung implementiert werden. So ist beispielsweise die erweiterte Beschreibung von Elektroden-Gewebe-Grenzflächen von besonderer Bedeutung.

Aufgabengebiet

Einstellungsvoraussetzungen

Wir bieten

Wir als Arbeitgeber

Chancengleichheit ist uns wichtig. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bestärken deshalb einschlägig qualifizierte Frauen sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Formale Hinweise

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 2 (2) WissZeitVG.

Auf Wunsch kann der Personalrat zum Auswahlverfahren hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit vollständigen, aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis mit Angabe der Abschlussnote) bis spätestens 15. August 2022. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die über unser Bewerbungsportal eingehen und alle geforderten Unterlagen enthalten.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Institut für Allgemeine Elektrotechnik Frau Prof. Dr. Ursula van Rienen, Tel. 0381 / 498-7070
Personalservice Frau Julia Kluth, Tel. 0381 / 498-1317
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung