Stellenausschreibung P 216/2022

Die Universität Rostock bietet Ihnen eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Hochschule in einer lebendigen Stadt am Meer.

An der Universität Rostock ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Institut für Physik zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Projektes "Informationsmanagement und Informationsinfrastruktur" im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 1477 bis 31.12.2025 (Option auf Weiterbeschäftigung bei Verlängerung der Förderung) die folgende Stelle zu besetzen:

Softwareentwickler/in (m/w/d) im SFB 1477 "Licht-Materie-Wechselwirkungen an Grenzflächen (LiMatI)"
EG 13 TV-L, Vollzeitbeschäftigung, 40 Stunden/Woche, befristet

Mit der Bewilligung der ersten Förderperiode durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft sind die Voraussetzungen zum Aufbau der wissenschaftlichen und organisatorischen Strukturen für den Sonderforschungsbereich 1477 LiMatI am Institut für Physik geschaffen worden. Eine zentrale Aufgabe ist die Entwicklung, Implementierung und Pflege einer virtuellen Forschungsumgebung, aufbauend auf vorhandener software- und hardwareseitiger Infrastruktur an der Universität Rostock.  Dafür suchen wir eine/n hochmotivierte/n, leistungsbereite/n, neugierige/n, belastbare/n, kompetente/n und erfahrene/n Softwareentwickler/in.

Aufgabengebiet

Weitere Informationen zum Institut und zum SFB LiMatI finden Sie auf den Webseiten des Instituts für Physik (https://www.physik.uni-rostock.de)

Einstellungsvoraussetzungen

Wir bieten

Wir als Arbeitgeber

Chancengleichheit ist uns wichtig. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Formale Hinweise

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 14 TzBfG.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 19.02.2023. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die über unser Bewerbungsportal eingehen.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Institut für Physik Herr Prof. Dr. Thomas Fennel, Tel. 0381 / 498-6815
Personalservice Frau Kati Barth, Tel. 0381 / 498-1312
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung