Banner 1 Banner 2 Banner 3 Banner 4 Banner 5

Die Universität Rostock bietet Ihnen eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Hochschule in einer lebendigen Stadt am Meer.

An der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik, Lehrstuhl für Integrierte Systeme besetzen wir vorbehaltlich der Mittelzuweisung zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Projektes medCS_5 bis 31.12.2024 die folgende Stelle:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) - Integrierte Systeme

Logo
Startdatum

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Logo
Arbeitszeit

Vollzeit

Logo
Entgelt

Entgeltgruppe 13 TV-L

Logo
Standort Campus Südstadt
Ausschreibungsnummer P 43/2024
Befristung

befristet bis 31.12.2024

Bewerbungsfrist 13.06.2024

FÜR WEITERE AUSKÜNFTE STEHEN WIR IHNEN ZUR VERFÜGUNG:

Personalservice:
Frau Franziska Braatz
Tel.-Nr.: 0381/498-1291
E-Mail: franziska.braatz@uni-rostock.de

Fachbereich:
Herr Prof. Dr.-Ing. Marc Reichenbach
Tel.-Nr.: 0381/498-7270
E-Mail: marc.reichenbach@uni-rostock.de

Das Ziel des Projektes medCS.5 ist die Patientendatensicherheit und Resilienz von 5G-Infrastrukturen im medizinischen Bereich zu analysieren, Bedrohungspotenziale zu identifizieren und daraus abgeleitet Empfehlungen für Sicherheit, Design und Betrieb solcher Netze zu formulieren. Kernaufgabe des Projektes ist die Entwicklung einer skalierbaren, energieeffizienten Hardware-Architektur zur Auswertung von Methoden der Anomalieerkennung in Netzwerkdaten mittels anwendungsspezifischer künstlicher Intelligenz.

DAS SIND IHRE AUFGABEN:

  • Forschen auf dem Gebiet realzeitfähigen und energieeffizienten Hardwarearchitekturen für künstliche Intelligenz, basierend auf rekonfigurierbarer Logik und ASICs
  • Durchführen von Evaluationen von KI-basierten Anomalie-Erkennungs-Methoden
  • Forschen zu effizienten Abbildungen und Optimierungen KI-basierter Ansätze in Bezug auf die Anomalie-Erkennung in Realzeit auf rekonfigurierbarer Logik und ASICs
  • Konzeptionieren eines Netzsensors zur Erfassung von Datenverkehr in einem 5G-Netzwerk
  • Publizieren der Forschungsergebnisse

DAMIT PASSEN SIE ZU UNS:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbarer Abschluss) in Elektrotechnik, (Technischer) Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit mindestens guter Abschlussnote
  • praktische Erfahrung mit FPGAs und dem Design digitaler Logik
  • Kenntnisse von Methoden künstlicher Intelligenz und erste praktische Erfahrung im Umgang mit tiefen neuronalen Netzen
  • Wissen über Metriken zur Bewertung der Effizienz digitaler Systeme
  • fundierte Erfahrung in der Bearbeitung von wissenschaftlichen Projekten und dem Publizieren von Forschungsergebnissen
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit für die Präsentation von Forschungsergebnissen
  • sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift, Kenntnisse der deutschen Sprache ist wünschenswert
  • sehr gute Teamfähigkeit für die Arbeit in interdisziplinären Arbeitsgruppen und hervorragende termingerechte Arbeitsweise

WIR ALS ARBEITGEBER:

Chancengleichheit ist uns wichtig. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bestärken deshalb einschlägig qualifizierte Frauen sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

WIR BIETEN IHNEN:

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung