Stellenausschreibung P 190/2021

Die Universität Rostock bietet Ihnen eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Hochschule in einer lebendigen Stadt am Meer.

An der Philosophischen Fakultät, Institut für Medienforschung, Lehrstuhl für Kommunikations- und Medienwissenschaft besetzen wir vorbehaltlich der Mittelzuweisung zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Projektes "GEP Analysis: Assessing, understanding and modelling the impact of gender equilty policies (GEP) in the film industries"  bis zum 31.03.2024 die folgende Stelle:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
EG 13 TV-L, Teilzeitbeschäftigung, 26 Stunden/Woche, befristet, Projektstelle

Aufgabengebiet

Mitarbeit am DFG Forschungsprojekt „GEP Analysis: Assessing, understanding and modelling the impact of gender equity policies (GEP) in the film industries“. Der/die Stelleninhaber*in führt die empirische Forschung durch, organisiert diese der Forschung, leitet die studentischen Hilfskräfte an. Erwartet wird die Bereitschaft sich in das Themenfeld gender media studies, queer media studies und media and disabiliy einzuarbeiten, sowie in die „computational Methods“ der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Zentral sind dabei die Methoden der Inhaltsanalyse, der Dokumentenanalyse und des Datamining spezifischer Daten, sowie Netzwerkanalysen. Zu den Haupttätigkeiten gehört die Codierung von Filmen, sowie die Auswertung der quantitativen und qualitativen Daten. Zu den weiteren Aufgaben gehören das Organisieren und Durchführen von wissenschaftlichen Veranstaltungen sowie die Mitarbeit an der Publikation der Forschungsergebnisse und das Halten von Vorträgen. Eine enge Zusammenarbeit mit den Projektpartner und Institutionen in Deutschland, UK, Canada und Australien wird erwartet. Da es sich um ein internationales Kooperationsprojekt handelt, sind sehr gute Englischkenntnisse erforderlich.

Einstellungsvoraussetzungen

Wir bieten

Wir als Arbeitgeber

Chancengleichheit ist uns wichtig. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bestärken deshalb einschlägig qualifizierte Frauen sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Formale Hinweise

Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 2 (2) WissZeitVG.

Auf Wunsch kann der Personalrat zum Auswahlverfahren hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 26. September 2021. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die über unser Bewerbungsportal eingehen.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Institut für Medienforschung Frau Prof. Dr. Elizabeth Prommer, elizabeth.prommer@uni-rostock.de
Personalservice Frau Beatrice Gutzmer, Tel. 0381 / 498-1277
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung