Banner 1 Banner 2 Banner 3 Banner 4 Banner 5

Die Universität Rostock bietet Ihnen eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Hochschule in einer lebendigen Stadt am Meer.

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Institut Chemie, Arbeitsgruppe für Photonische Nanomaterialien besetzen wir vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von 3 Jahren die folgende Stelle:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Abteilung Physikalische Chemie
Logo
Startdatum

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Logo
Arbeitszeit

Teilzeit mit 20 Stunden

Logo
Entgelt

Entgeltgruppe 13 TV-L

Logo
Standort Albert-Einstein-Straße 3a, 18059 Rostock
Ausschreibungsnummer W 57/2024
Befristung

befristet für 3 Jahre

Bewerbungsfrist 26.05.2024

FÜR WEITERE AUSKÜNFTE STEHEN WIR IHNEN ZUR VERFÜGUNG:

Personalservice:
Frau Pauline Hammer
Tel.-Nr.: 0381/498-1281
E-Mail: pauline.hammer@uni-rostock.de

Fachbereich:
Herr Prof. Dr. Klaus Boldt
Tel.-Nr.: 0381/498-6505
E-Mail: klaus.boldt@uni-rostock.de

Gesucht wird eine herausragende und engagierte Person für eine Forschungsarbeit auf dem Themengebiet der kolloidalen Nanopartikel. Die Arbeits­gruppe für Photonische Nanomaterialien verbindet synthetisch-präparative Arbeiten mit spektroskopischen und mikroskopischen Methoden für die Synthese und Untersuchung neuartiger Nanostrukturen und bietet ein vielseitiges, abwechslungsreiches und interdisziplinäres Arbeitsumfeld an der Grenze zwischen Chemie und Physik. Von besonderem Interesse sind bei der ausgeschriebenen Stelle Halbleiter-Metall-Hybridmaterialien und deren Anwendung als Photokatalysator für die Wasserspaltung. Dabei erwartet die Stelleninhaberin/den Stelleninhaber zu gleichen Teilen chemisch-synthetische und spektroskopische Arbeit, sowie die Untersuchung katalytischer Aktivität.

DAS SIND IHRE AUFGABEN:

  • Forschen auf dem Gebiet der chemischen Nanowissenschaften mit dem Ziel der wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion)
  • Synthetisieren und Charakterisieren kolloidaler Nanopartikel und Heterostrukturen mit Hilfe von spektroskopischen und mikroskopischen Analytikmethoden
  • wissenschaftliche Lehre in Form von Übungs- oder Praktikumsbetreuung auf dem Gebiet der physikalischen Chemie im Umfang von 2 SWS, wobei das forschungsbasierte Vermitteln von Fachwissen und Fertigkeiten an Studierende im Mittelpunkt steht und die Studierenden durch den wissenschaftlichen Zuschnitt der Lehre vor allem angeleitet werden sollen, eigenständig wissenschaftlich zu arbeiten
  • Organisieren und Durchführen von wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Publizieren der Forschungsergebnisse

DAMIT PASSEN SIE ZU UNS:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom, Master oder vergleichbarer Abschluss) in Chemie, Nanoscience oder Physik mit mindestens gutem Ergebnis
  • nachweisliche Kenntnisse über synthetisch-preparative Arbeit im nasschemischen Labor und sicherer Umgang mit Schutzgas-Synthesetechniken
  • gute Kenntnisse in physikalischer Chemie (Thermodynamik, Kinetik, Quantenmechanik)
  • sichere Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Bereitschaft, ernsthaft und engagiert an einem Vorhaben der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung zu arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit für die Präsentation von Forschungsergebnissen
  • Teamfähigkeit für die Arbeit in interdisziplinären Arbeitsgruppen

WIR ALS ARBEITGEBER:

Chancengleichheit ist uns wichtig. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bestärken deshalb einschlägig qualifizierte Frauen sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

WIR BIETEN IHNEN:

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung