Stellenausschreibung P 110/2022

Die Universität Rostock bietet Ihnen eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Hochschule in einer lebendigen Stadt am Meer.

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Institut für Biowissenschaften, Professur für Angewandte Ökologie und Phykologie besetzen wir vorbehaltlich der Mittelzuweisung zum 19.09.2022 befristet für die Dauer des Mutterschutzes der Stelleninhaberin bis voraussichtlich Ende Januar 2023 mit der Option auf Vertretung für die Elternzeit die folgende Stelle:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
EG 13 TV-L, Vollzeitbeschäftigung, 40 Stunden/Woche, befristet, Projektstelle

Die Antarktis und Arktis spielen eine besonders wichtige Rolle im Klimasystem der Erde. Aufgrund ihrer extremen Umweltbedingungen zeichnen sich die Polargebiete durch eine besonders angepasste Flora und Fauna im Eis und in den marinen und terrestrischen Lebensräumen aus. Diese hoch spezialisierten Organismen reagieren besonders empfindlich auf Klimaänderungen und stellen somit effektive Bioindikatoren dar. Ein tief greifendes Verständnis der Rolle der Polargebiete im System Erde kann nur mit einer koordinierten Forschung aller naturwissenschaftlichen Disziplinen erlangt werden. Deshalb besteht in Deutschland seit vielen Jahren eine koordinierte Förderung der Antarktisforschung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Das DFG-Schwerpunktprogramm 1158 "Antarktisforschung mit vergleichenden Untersuchungen in arktischen Eisgebieten" ist multidisziplinär angelegt und kommt deutschen Polarforschern aller naturwissenschaftlichen Fachgebieten zugute. Die aktuelle Programmphase läuft von 2018 bis 2024 und wird von der Universität Rostock koordiniert.

Aufgabengebiet

Der/die Kandidat/in wird den Gesamtkoordinator des SPP 1158 an der Universität Rostock, Prof. Dr. Ulf Karsten, unterstützen und eigene Forschung durchführen. Übergeordnete Aufgaben sind die Koordination der durchzuführenden wissenschaftlichen Arbeiten, die Dokumentation der Programmaktivitäten und erzielten wissenschaftlichen Ergebnisse, die Bündelung und Außendarstellung der Forschung zu vier übergeordneten Forschungsthemen und die Öffentlichkeitsarbeit für das Programm. Dafür wird angestrebt die Antragsteller bei der Antragstellung zu beraten und zu unterstützen und regelmäßig mit Rundbriefen über die wichtigsten Ergebnisse und Entwicklungen zu informieren, die erzielten Ergebnisse zu dokumentieren und digital zu archivieren, die Internetseite für das SPP weiter auszubauen und zu pflegen, die Aktivitäten der wissenschaftlichen und populären Öffentlichkeitsarbeit auszudehnen und ggf. einen Koordinationsworkshop zur Abstimmung der neuen Projektanträge im September 2023 zu organisieren.

Eigene Forschungsaktivitäten sollten kompatibel zur Ausrichtung der Abteilung Angewandte Ökologie und Phykologie sein (https://www.angewandteoekologie.uni-rostock.de/).

Einstellungsvoraussetzungen

Wir bieten

Wir als Arbeitgeber

Chancengleichheit ist uns wichtig. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bestärken deshalb einschlägig qualifizierte Frauen sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Formale Hinweise

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 21 BEEG.

Auf Wunsch kann der Personalrat zum Auswahlverfahren hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit vollständigen, aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis mit Angabe der Abschlussnote, Konzept für eigene Forschungstätigkeiten) bis spätestens 10.07.2022. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die über unser Bewerbungsportal eingehen und alle geforderten Unterlagen enthalten.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Institut für Biowissenschaften Herr Prof. Dr. Ulf Karsten, Tel. 0381 / 498-6090
Personalservice Frau Petra Westphal, Tel. 0381 / 498-1275
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung